News

Neues Kunstwerk auf dem Phoenixhof-Areal

2. Februar 2023

Kurz vor dem Weihnachtsfest erhielt das Phoenixhof-Areal ein weiteres Kunstwerk, das vor dem Eingang der historischen Phoenixhalle I seinen Platz fand. Die Skulptur mit der Bezeichnung „Erde“ wurde von dem 1984 in Hiroshima geborenen Künstler Hirofumi Fujiwara geschaffen, der sich schon seit längerer Zeit der Familie Essen verbunden fühlt.

Fujiwaras in Ton vormodellierte Bronzefigur „Erde“ sitzt im Raum, der sie umgibt – in sich ruhend, ihr Körper wirkt lebendig, ihr Gesicht delikat. Es ist seine erste Bronzearbeit und im Entwicklungsprozess war es Fujiwara besonders wichtig, in jeden Schritt involviert zu sein, um seinen Figuren genauso viel Liebe geben zu können wie seinen Kunststoffunikaten. Die Patina der Bronzen hat Fujiwara jeweils selbst aufgetragen – ein malerisch anmutender Prozess, der jede seiner Figuren in Nuancen unterschiedlich aussehen lässt.

Fujiwaras Skulptur „Erde“ ist ein Schwärmer; er zeugt von einer romantischen Sehnsucht nach Unerreichbarem, er bewegt sich zwischen den Welten. Sein kontemplativer, ins Unbestimmte gerichteter Blick trägt Referenzen des japanischen wie auch europäisch-westlichen Kulturkreises in sich. Er scheint jugendlich und doch alterslos, androgyn und losgelöst von jeglichen Stereotypen – isoliert vom Diesseits, aber doch ganz im Moment, im So-Sein verankert. In unserer sich immer schneller bewegenden, stets nach Modifikation ausgerichteten Gesellschaft verkörpert Fujiwaras „Erde“ zugleich Sehnsucht und Ideal.

Infos zum Künstler unter: http://hirofumifujiwara.com

Der Künstler Fujiwara bei der Arbeit (Fotos: Evelyn Drewes Galerie)

Weitere Beiträge

24. Juni 2024

„Unser Quartier PHOENIXHOF und …“ zu Gast im Theater Die 2te Heimat – Verschiebung auf: Nach den Sommerferien

Liebe Mieterinnen und Mieter des PHOENIXHOFES, leider müssen wir das für den 9. Juli 2024 geplante „Unser Quartier PHOENIXHOF und …“, welches diesmal bei der Die 2te Heimat zu Gast sein sollte, verschieben. Nach internen (…)

Mehr erfahren
19. Juni 2024

Toller Abend für die „Deutsche Stiftung Musikleben“ in der „Die 2te Heimat“

Was für ein anregender Event! Am 10. Juni 2024 war die Deutsche Stiftung Musikleben zu Gast im Quartierstheater „Die 2te Heimat“. Am Vorabend ihrer Kuratoriumssitzung kamen über 30 Kuratorinnen und Kuratoren sowie Förderer und Unterstützer (…)

Mehr erfahren
11. Juni 2024

Willkommen im Quartier: LEO LAB Photografie

Neuzugang für unser Quartier! Seit Juni 2024 betreibt die LEO LAB Photographie GmbH die Erdgeschossfläche im Speichergebäude an der Ruhrstraße 11. Seit vielen Jahren ist LEO LAB ein in Altona (zuvor Vivo-Center) beheimateter Experte für (…)

Mehr erfahren