Unsere Vision

Quartiersentwicklung mitten in Altona

Der PHOENIXHOF ist ein aus der Wende zum zwanzigsten Jahrhundert stammendes Fabrikgelände in Hamburg-Altona. Das Quartier ist heute ein lebendiges, etwa 25.000 Quadratmeter umfassendes Arbeitsquartier zwischen den Elbvororten und der Hamburger Innenstadt. Eine Vielzahl der Altbauten wurde durch die Essen-Gruppe unter Verwendung hochwertiger Materialien aufwendig restauriert und mit Anbauten/Neubauten ergänzt, die sich harmonisch in das bestehende Ensemble einfügen.

Die kaufmännische und technische Verwaltung sowie die Vermietung erfolgt direkt durch die Baubetreuung Essen KG (GmbH & Co.), welche 1949 in Hamburg gegründet wurde und heute ein in dritter Generation inhabergeführtes Familienunternehmen der Firmengruppe ist. Der Anspruch der Quartiersentwickler ist dabei seit nunmehr Jahrzehnten derselbe: Anspruchsvolle und individuelle Mietflächen für Bestands- und Neumieter zu realisieren.

Vom Antiquitätengeschäft bis zur Digitalagentur – von Vintage-Gitarren bis Fernsehstudios

Das Ergebnis: Heute repräsentieren über 75 Firmen mit ihren Büros, Läden und Ausstellungsflächen den PHOENIXHOF. Der bunte Mix wird abgerundet durch ein Restaurant, Kochschulen, Tanzstudio, Theatersalon, Kunstakademie und vielen weiteren Mietern aus dem Kreativbereich.

Die städtebauliche Verdichtung früherer Industrieareale — ein herausragendes Ziel heutiger Stadtplanung — wurde beispielhaft im PHOENIXHOF umgesetzt. Unter weitgehender Erhaltung der vorhandenen Strukturen wurde ergänzt und erneuert, um dem heutigen, postindustriellen Kontext gerecht zu werden. So werden auch heute noch im Quartier Lebens- und Denkräume, welche Kreativität und Individualität für die Nutzerinnen und Nutzer fördern, geschaffen.

Vielfalt ist das Verbindende

Das Ergebnis: Heute repräsentieren über 75 Firmen mit ihren Büros, Läden und Ausstellungsflächen den PHOENIXHOF.

Im Quartier entstehen neue Sichtachsen und attraktive Verweilmöglichkeiten.

Wolfgang Essen

Philosophie

Quartiersentwicklung mitten in Altona

Der Respekt vor der Geschichte und die Einbindung in den gegenwärtigen Zeitgeist verleihen unserem Quartier seinen einzigartigen Charakter. Der Phoenixhof ist ein Quartier mit einer über 120-jährigen und bewegten Historie, die in etlichen Facetten und Bezügen noch heute prägend ist. Nicht die Rekonstruktion der vergangenen Architektur stand bei der Umgestaltung des Areals im Mittelpunkt, sondern die Schaffung eines lebendigen Raumes, der gleichsam inspirieren als auch zum Verweilen anregen möchte. Dabei sind die Chancen und Möglichkeiten, die in der Individualität dieses besonderen Ortes an der Schnittstelle von Ottensen und Bahrenfeld liegen, der Motor unserer täglichen Arbeit. Diese dient der nachhaltigen Erhaltung und Entwicklung des Quartiers. Als Team kümmern wir uns täglich und vor Ort ansässig um Ihre Anliegen und beraten Sie kompetent bei der Umsetzung Ihrer Anforderungen an eine zeitgemäße Arbeitsumgebung.

Die Vielfalt ist das Verbindende

Durch die Kombination alter und neuer Immobilien und Baumaterialien sowie die Einfügung moderner Details entwickelt sich ein spannender Dialog zwischen der Vergangenheit und Gegenwart des Geländes. Auch dadurch ist das Quartier stetig geprägt von Bewegung, Kreativität, Innovation, Wachstum. Letztlich sind es aber die Menschen, die hier arbeiten und interagieren, welche den Flächen und Gebäuden ihre Lebendigkeit verleihen.

 Ein Gebäudeensemble von nunmehr 24 Baukörpern umschließt die Höfe und lässt die Einheit in der Vielfalt als Gestaltungsprinzip sichtbar werden. Geschichte trifft auf Moderne – charakterlich so verschieden und doch spürbar verbunden bildet das Ensemble eine organische Einheit.

„Der Charme der Geschichte prägt das Quartier“

Das Quartiersambiente schafft dabei eine Atmosphäre, in der sich unterschiedliche Welten begegnen können: Genuss, Kunst, Bauen, Architektur, Einrichten, Wohnen, Kultur, Musik, Wissen und Medien. Das Profil des Hofes verändert sich kontinuierlich, was bleibt ist eine Vielzahl eigenständiger Experten und beweglicher Firmen, die den Mehrwert der architektonischen Besonderheit in ihrer ganzheitlichen Verknüpfung und Vielseitigkeit für ihren Erfolg erkannt haben. Denn das größte Lob für unsere Arbeit ist das Feedback unserer Mieterinnen und Mieter, wenn sie sagen, dass sie sich auf „ihrem“ Phoenixhof zu Hause fühlen.